Tierheim des Tierschutzverein Roth

  
 


Sie suchen nach weiteren Informationen?

Benutzerdefinierte Suche


Loginname
Passwort



© CSS GmbH Nürnberg

Tiergeschichten



Am  09.07.2006 haben wir den Schäferhundmix Bruno aus dem Tierheim übernommen. Nach anfänglichen großen Ängsten und beidseitiger künstlicher Hüft-OP ist aus ihm ein wunderbarer entspannter fröhlicher Hund geworden. Bruno kam mit allen Hunden prima aus und so haben wir uns entschlossen, den ziemlich kranken Schäferhund Geri am 02.07.2010 als Zweithund dazu zu nehmen. Geri ist charakterlich ein Traum und der Liebling aller Nachbarn. Es war eine sehr schöne Zeit mit den beiden Fellnasen. Leider ist unser Bruno im November 2012 überraschend an Krebs verstorben. Geri kämpft sich allen Zipperlein zum Trotz tapfer durch das Leben.
Herzliche Grüße aus Thüringen … Sylvia W. mit Geri




Anfang 2012 haben wir Max (geb. Nov. 2011) aus dem Tierheim Roth aufgenommen. Er hat sich problemlos in unsere Familie eingelebt und hat sich auf Anhieb mit unserer Hündin Lulu verstanden. Leider ist Lulu August 2013 verstorben. Wie deutlich zu sehen, ist Max der heimliche Star der ganzen Familie.
Liebe Grüße aus A. (Mittelfranken) von Max und Marlena




Luna, unsere 20 Monat junge Schäferhündin aus dem Tierheim Roth ist Ende Juni 2013 bei uns eingezogen. Es war Liebe auf den ersten Blick. Genau rechtzeitig, um noch mit in den Urlaub nach Schweden fahren
zu können. Wie man sieht, hat sie die klaren Seen genossen! Luna hält uns ganz schön auf Trab. Und das ist gut so!
Viele Grüße Fam. Z.



Unser kleiner Gizmo.. Anfang Oktober hatte ich ihn geholt. Xaver hieß er, der Kleine. Er hat im Sturm unsere Herzen erobert,- er kuschelt unheimlich gerne und ist auch sonst absolut zuckersüß. Also genau der Mann, der bei uns im Haus gefehlt hat. Jung, blind, stubenrein: genau das passende Pendant zu unsere kleinen Ani. Man muss ja auch nicht unbedingt was sehen, um glücklich zu sein.. Wie schön, daß wir unser neues Familienmitglied bei Euch gefunden haben.
Viele liebe Grüße aus N., Familie Maurer



Viele Grüße an das Rother Tieheim von Arab und Aragon, die ich vor zweeinhalb Jahren adoptierte, als jeder nur eine handvoll Kater war. Mittlerweile sind die beiden zu stattlichen Katern herangewachsen (5 und 6,5kg) und haben ganz grundverschiedene Charakter ausgebildet. Aber sie sind beide total verschmust und ich freue mich jeden Tag über die beiden. Britta M.



Am 4. Juli 2013 haben wir uns quasi die „Katze im Sack“ geholt.
Wir hatten Wotan zwar schon zweimal im Tierheim besucht, er war nur viel zu ängstlich um aus seiner Höhle zu kommen. Obwohl er sich uns nie gezeigt hat, haben wir uns trotzdem dazu entschlossen ihn bei uns aufzunehmen und haben es nicht bereut.
Mit jedem Tag wird er zutraulicher und erzählt uns von seinen Taten. Er schläft und schmust bei uns im Bett, am Sofa und überall wo er den Platz für geeignet hält. Er passt perfekt zu uns und wir sind sehr glücklich mit unserem Wotan. 
Marina und Alex



Wir haben unsere 2 schwarzen Kater Picson und Pinto (mittlerweile heißen sie Jacky und Bagheera) am 16. August 2013 in unsere Obhut genommen und haben seitdem sehr schöne Monate mit ihnen verbracht.

Inzwischen sind sie 6 Monate alt und Freigänger. Jacky ist eher der rationale Typ und könnte alles essen was ihm unter die Nase kommt. Bagheera hingegen ist sehr emotional und schleckt seinen Bruder und uns die ganze Zeit ab. Beide genießen den gesellschaftlichen Anschluss und mögen es überhaupt nicht alleine gelassen zu werden. 
(auf dem Bild: links Bagheera, rechts Jacky)
Viele liebe Grüße, Denise & Patrick



Ich habe vor einer Woche meinen Kater Caruso jetzt (Gino) bekommen, sehr scheu. Aber seit heute, mit meinem Sohn seiner ruhigen Art, ist er hinterm Sofa vorgekommen, hat sich gelegt, geschnurrt, und sich von meinem Sohn streicheln lassen. Ich liebe meinen Zwergkater sehr und gebe ihn niemals mehr her! Er frisst, spielt, aber noch scheu, aber egal, wird schon. Ich denke bis ins Neujahr, dann passt es. Ich liebe meine Meute, wie auch meinen Hund, meinen Kater Sammy ist ihm der Liebste, der ist auch sehr ruhig, wie mein Sohn. Ich wollte nur schreiben, daß ich jetzt nicht mehr so sehr um meine alte Chefin Lisa weine! Jeder müßte sich ein Tier vom Tierheim holen, diese brauchen unsere Liebe.
Grüße Doris




Im August 2003 haben wir einen jungen Hund (bei euch hieß er glaube ich chucky) von euch adoptiert. Ich wollte nur mal schreiben, dass es ihm gut geht und die ganze Famile (Mutter Schwester und ich) auch nach zehn Jahren immer noch der Meinung sind, das er das beste ist, was uns je passiert ist. Wir können uns jedenfalls keine Minute mehr ohne unseren lieben und verschmusten Bay vorstellen. Vielen dank jedenfalls und eine schöne Advents und Weihnachtszeit.
Liebe Grüße Elke




Hey ihr Lieben,

ich bin jetzt seit 30.11.2012 bei meinem neuen Frauchen. Bestimmt erinnert ihr euch an mich: Ich bin Chilli, die inzwischen 10 Jahre alte Katzendame mit den ganz speziellen Wünschen und Vorlieben. Ihr habt euch riesig gefreut, als ich ein neues Zuhause gefunden hatte. Und das habt ihr toll gemacht: Mir geht es super!!! Ich habe eine ganze Wohnung, einen Riesenkratzbaum und ganz viel Spielzeug, und alles für mich alleine. Genauso habe ich es mir gewünscht! :-D Mein Frauchen habe ich auch schon gut erzogen; ich bekomme Bürsten-Massagen, viele Streicheleinheiten und wir kuscheln oft. Nur mit meinem Essen bleibt sie stur, da achtet sie meistens auf gesunde Ernährung. Wie mein Alltag aussieht? Ich bekomme mein Frühstück serviert, erkunde dann die ganze Wohnung und treibe Sport. Nach der Arbeit (tägliches Neu-Dekorieren der Weihnachtskrippe; mein Frauchen stellt die Figuren immer so unmöglich auf, das geht gar nicht!) mache ich ein ausgedehntes Nickerchen, natürlich auf dem Sofa oder im Bett, unter die warme Bettdecke gekuschelt.

Ciao, ciao,
Chilli
P.S. vom Frauchen:
Chilli ist meine persönliche und heiß geliebte Zicke,
Katja O. Schwanstetten.




Liebes Tierheim-Team,
 
am 21. September 2013 sind wir im Doppelpack in unser neues Heim gezogen.
 
Wir haben uns prächtig entwickelt und entdecken nun zusammen die Welt.
Dabei geht es manchmal ganz schön drunter und drüber. Aber unsere beiden älteren Katzenkumpel Impi und Sancho geben uns dann schon Bescheid. Oskar, der Gemütliche und Vorsichtige, schickt mich (wie Ihr sehen könnt) immer voran, da ich die mutigere und gewitztere von uns beiden bin.
 
Falls wir gerade nicht Haus und Hof auf den Kopf stellen, "bewachen" wir vom Drehstuhl aus das Büro unserer Dosenöffner oder schreiben fleißig mit auf der Tastatur. Klar, dass wir uns abends nach soviel Arbeit wohlverdient in die Betten kuscheln.
 
Ein herzliches Miau
Elli und Oskar



Links die Teffa rechts der Max . Dreamteam ♡♥♡

Hier unserere Geschichte zu unserem felligen Gesellen Strolch (heißt jetzt Max), der am 27.08.2013 aus dem Rother Tierheim zu uns nach Schwabach ziehen durfte.

Ich kann nur Gutes von ihm berichten. Er ist eine sehr liebe und gutmütige Hundeseele, der sich sofort an alle Umstände angepasst hat. Er ist freundlich zu allen Artgenossen und zu Kindern. Sein bester Freund ist Johnny, der Mops unserer Freunde. Mit unserer 8 jährigen Hündin Teffa versteht er sich super. Er hat Power, hört aufs Wort und darf somit zu 95 Prozent ohne Leine laufen. Wir lieben Waldspaziergänge egal bei welchem Wetter und ein Naturtalent im Man Trailing ist er auch.
Er legt grossen Wert auf artgerechte Ernährung sprich der Herr wünscht nur Rohfütterung ( Barf), was wir wiederum sehr befürworten.
Er ist einfach perfekt mehr gibts nicht zu sagen und wir sind froh das wir ihn haben.
Jeannine G. Schwabach



Hallo,
wir haben Anfang Februar 2014 die Katze Gina, die jetzt den Namen Lotta hat, von euch zu uns geholt. ️Sie fühlt sich sehr wohl und hat sich richtig bei uns eingelebt. Unsere Maus! Neben Lotta haben wir auch noch Felix, der auf dem zweiten Bild zu sehen ist.
Liebe Grüße, Familie Bräunlein





Gebäudereinigung Glanzstueck in München Hausverwaltung Dettling in Erlangen CSS EDV Hilfe in Nürnberg

Vito kam am 18.04.2017 von seinem Abendspaziergang nicht mehr zurück.
Gewöhnlich ist er in Roth, Hans-Breckwoldt-Str. / Ecke Abenberger Straße unterwegs.
Leider steigt er manchmal in fremde Autos ein oder schleicht sich hinter einem in Garagen/Schuppen.
Er ist ganz schwarz, hat keine Blässe. Große Ohren mit Pinseln. Tätowiert (gut sichtbar in den großen Ohren) und kastriert.

Suchmeldungen


Was wir momentan dringend benötigen:

- Welpenfutter für Hunde
- Hundefutter in Dosen
- Hundefutter in Schälchen
- Katzenfutter in Schälchen
- Möhrchen und Endivien-
salat für unsere Kleintiere

Wir und unsere Tiere bedanken uns schon einmal im vorraus für Ihre Hilfe.


Öffnungszeiten

Bürozeiten:
Montag bis Samstag 08.00 - 12.00 Uhr
Montag bis Freitag 14.00 - 18.00 Uhr
Samstag 13.00 - 18.00 Uhr

Sonntag : kein Telefon!

Besuchszeiten:
Dienstag, Donnerstag, Freitag
von 14.30 - 16.30 Uhr
Samstag von 13.30 - 16.30 Uhr

Gassigehen:
Jeden Tag von 08.00 - 12.00Uhr
Sonntag, Montag und Mittwoch 14.00 - 18.00 Uhr
Dienstag, Donnerstag, Freitag und Samstag: 16.30 - 18.00 Uhr

Achtung:
An heißen Tagen von 08.00 - 11.00 Uhr
Nachmittags ab 17.00Uhr